Tag-Archiv: Wandel

„Gefährliche Ideen“ von Alf Rehn

0
Gespeichert unter Eben gelesen, Selbst bestimmt!

Ein Aufklärungsbuch im besten Sinn: Es entlarvt die allermeisten Kreativitätsratgeber als Budenzauber und beleuchtet, was Kreativität wirklich ist: Erschütternd, störend, umwälzend, unangenehm, anstößig, pervers, ekelerregend, destruktiv. Genau das, was Organisationen in der Regel nicht wollen, auch wenn sie ständig Kreativität predigen. Kurz: Das Buch bringt den Punk zurück und lässt ihn auf der Blümchenwiese wüten, wo alle nett zueinander sind und nette Sachen machen. Weiterlesen »

“Die Geschichte der Zukunft” von Erik Händeler

0
Gespeichert unter Buddha und Welt, Eben gelesen

Es gibt in meinem Leben ein paar „Epochenbücher“, die mein Denken neu ausgestattet haben. Mit zunehmendem Alter werden diese Bücher seltener, aber Die Geschichte der Zukunft hat mich ein paar Nächte hintereinander hellwach sein lassen: Da erzählt mir einer mitten in der Finanzkrise schlüssig, warum alle monetaristischen Lösungen letztlich versagen werden – und was helfen könnte. Das Buch ist ein Plädoyer für eine qualitative, gar wertorientierte Finanz- und Wirtschaftspolitik. Es rät, in jene Sektoren zu investieren, die unserer Wirtschaft einen neuen Produktivitätsschub verleihen könnten: in Bildung und Gesundheit. Warum? Weiterlesen »

Digitale Vernetzung – oversexed and underfucked?

1
Gespeichert unter Buddha und Welt, Selbst bestimmt!

Wenn ich nach vier XING-Jahren Bilanz ziehe, fällt diese recht mager aus. Mit keinem der dort generierten Kontakte ist irgendetwas Nennenswertes entstanden.

Nun mag irgendwer, der meine Aktivitäten dort analysiert, einwenden, dass ich dieses digitale Netzwerk nicht richtig nutze, dass ich mein Profil optimieren, Gruppen beitreten. dort mehr mitmischen, XING-Erfolgseminare buchen, oder mich noch zwecks Synergie in anderen digitalen Netzwerken tummeln – also kurz, noch viel, viel mehr investieren sollte. Weiterlesen »

„Humanomics“ von Uwe Jean Heuser

0
Gespeichert unter Buddha und Welt, Eben gelesen, Selbst bestimmt!

Nehmen wir einmal an, Sie bringen ein paar Leute dazu, auf der Fußgängerzone für eine klasse Sache Spenden zu sammeln. Der erste Tag bringt bereits tolle Ergebnisse. Am zweiten wollen Sie Ihr Team noch stärker motivieren und sagen: „Zehn Prozent des gesammelten Geldes dürft ihr behalten.“ Was passiert? Weiterlesen »

Glück als Ressource

0
Gespeichert unter Buddha und Welt

Das Deutsche kennt nur diesen einen Begriff: „Glück“. Das Englische unterscheidet immerhin zwischen „luck“ und „happiness“, also zwischen „Glück haben“ und „Glücklichsein“. Dann gibt es noch einen Begriff, der im Buddhismus wichtig ist: „good fortune“. Weiterlesen »

Wer steht für was?

0
Gespeichert unter Buddha und Welt, Funkydeen

Das vorläufige Ende von Guttenbergs Politikkarriere hat ein ganzes Land in Wallung und ein halbes in Trauer versetzt. Warum eigentlich? Welche Hoffnung trug dieser “Hoffnungsträger” eigentlich? Ich suche und suche – und finde nichts. Wie eigentlich bei allen: Von keinem Politiker weiß ich, welche Zukunft er für dieses Land erschaffen will. Von den Politikerinnen auch nicht. Warum fragen wir sie nicht einfach? Und nageln sie öffentlich fest? So könnte es gehen: Weiterlesen »

“Rework” von Jason Fried & David Heinemeier Hansson

0
Gespeichert unter Eben gelesen, Selbst bestimmt!

„Ignorieren Sie dieses Buch auf eigene Gefahr!“, warnt das Cover der englischen Ausgabe. Für mich wars ein Erbauungsbuch, weil es bereits Geahntes wunderbar artikuliert und bestätigt. Spaßige Lektüre für alle, die vom Glauben abgefallen sind, dass das, was in den meisten Büros passiert, irgendetwas mit Effektivität zu tun hat. Weiterlesen »

“Das Buch des Wandels” von Matthias Horx

1
Gespeichert unter Buddha und Welt, Eben gelesen

Wie gehen Menschen am besten mit Krisen um?  „Coping“ nennt Horx das Meistern von schwierigen Zeiten. Er blickt zuerst auf ganze Kulturen und deren Coping-Fähigkeiten, dann auf das Individuum. Weiterlesen »