Funkydeen

Lunchboxen für Reisen mit der Bahn

Was esse ich auf langen Zugreisen, wenn ich keinen Appetit auf selbstgeschmierte Stullen habe? Da bleibt mir nur die Wahl zwischen schlecht (Plastiksandwich) oder teuer (Speisewagen) – oder schlecht und teuer (Speisewagen).

Dann muss ich immer an Tokio denken, dort ist eine gesunde Mahlzeit an jeder Ecke für ein paar Euro zu haben: Bento-Boxen mit einfachen Reishäppchen. Keine teuren Sushi, sondern Reisbällchen mit Gemüse, Tofu, Süßteig oder Ei. Genau das fehlt hierzulande: Eine Lunchbox für 5 Euro mit gesunden, wohlschmeckendem und leicht verdaulichen Snacks, die zu kaufen ich mich freue. Dürfte doch nicht so schwer sein, oder? Trotzdem streune ich durch den Bahnhof und habe auf nichts Appetit. Und meine Gespräche im Zug lassen darauf schließen, dass ich dort nicht der Einzige bin mit einem unbefriedigten Hunger. Hier schlummert noch Potenzial.

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.
Pflichtfelder sind markiert. *

*
*