Buddha und Welt, Selbst bestimmt!

Wie Sie jeden Tag das Beste aus sich herausholen

Das eigene Leistungsvermögen zu vervielfachen ist ganz einfach. Man muss nur die eigene mentale Einstellung optimal zu managen. Das gelingt durch ganz einfache Regeln. Und die erfahren Sie jetzt. Regel Nummer 1: Die Schlacht wird am Morgen geschlagen. Und zwar im eigenen Kopf. Besiegen Sie gleich nach dem Aufwachen Ihre Ängste. Hier die wirkungsvollste Methode, eine alte Samuraitechnik: Setzen Sie sich auf einen harten Holzboden. Hören Sie auf Ihren Atem. Beim Einatmen konzentrieren Sie sich auf eine bestimmte Angst, die heute Ihre Kraft blockieren könnte. Dann atmen Sie stoßweiße durch die Nase aus und stellen sich dabei vor, die Angst würde damit durch die Nase ins Freie geschleudert. So gehen sie mit jeder Angst vor, bis keine mehr da ist: Einatmen – Angst vorstellen; ausatmen – Angst ins Freie entlassen. „Den Dämon mit Drachenfeuer besiegen“ heißt diese Übung. Sie bringt auch gleichzeitig den Kreislauf in Schwung, stärkt den für das Leistungsvermögen so wesentlichen Herz-Galle-Meridian und regt neue Synapsenverbindungen im Gehirn an.

Regel Nummer 2: Wer kämpft, braucht Schutz. Und hier die gute Nachricht: Schutz kann man essen! Am besten beginnen Sie Ihren Tag mit einem dicken Schmalzbrot

– Schmalzbrot macht stutzig, oder? Passt nicht ins Raster von Gesundheit und Askese. Also schreibe ich lieber, das Schutzhormon Tektorphin ist vor allem in Avocados zu finden und zwei davon dürften auf keinem Frühstücksbrettchen fehlen …

Ach, wie einfach ist es, eine Heilslehre zu designen! Wie viel Spaß macht es, seine Mitmenschen damit zu beglücken! Ich könnte davon Dutzende am Tag in die Welt setzen. Einige machen das hauptberuflich und verdienen ganz ordentlich damit. Ich verspreche Ihnen lieber: Sie werden in diesem Blog auf ewig von Gesünder-Schlanker-Fitter-Tipps verschont bleiben.

Ich weiß nicht mal, warum man „jeden Tag das Beste aus sich herausholen“ sollte. Könnte man es nicht auch drin lassen? Oder mit anderen teilen?

Ähnliche Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.
Pflichtfelder sind markiert. *

*
*